Dezember
20:00 Uhr Halle 04
Musik

SEEM Festival | Roya Arab + Sam Beklik

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat München

In unserem Haus gilt die »3G-plus-Regel«. Alle Besucher*innen müssen entweder geimpft, genesen oder mittels PCR-Test (max. 48 Stunden Gültigkeit) getestet sein. Bei Schülerinnen und Schülern genügt die Vorlage ihres Schülerausweises, Kinder unter 12 brauchen keinen Test. Ein Schnell- oder Selbsttest ist nicht ausreichend.

20:00 Uhr Konzert
21:00 Uhr Talk mit Festivalteilnehmern

Die Iranerin, Musikerin und Archäologin Roya Arab verließ Iran 1979 inmitten der Revolution mit ihrer Familie nach Großbritannien; Sam Beklik wurde nach dem Iran/Irak-Krieg geboren und verließ Iran 2013, um in Österreich Kunst zu studieren. Als Vertreterin verschiedener Generationen der Iranischen Diaspora, wird Roya von London nach Salzburg fliegen, um einen kreativen Dialog mit Sam zu führen, bevor sie nach München reisen und das audiovisuelle Ergebnis mit dem Publikum im Seem |Festival teilen.

Das persische Wort "Seem" bedeutet Draht, Kabel und Saite. Aufgrund dieser Definitionen, ist es in vielen Aspekten des Lebens präsent. Als Kabel ist es unverzichtbarer Teil urbaner Landschaft, als Saite Hauptträger des Klangs in den Instrumenten, und als Draht der Hauptlieferant aller elektronischen Gerätschaften.

Daher ist das Festival ein Aufruf, den experimentellen Klang um uns herum zu respektieren, und so ist es die Feier von Kabel, Saite und Draht gleichzeitig: die Feier von "Seem"

Eintritt

15,00 €
Ermäßigt 7,00 €

Tickets

eventbrite.de

Veranstalter

Patogh e.V.