Oktober
20:00 Uhr Halle 04
Musik

Offene Ohren @ MUG im Einstein
präsentiert Improvisationsmusik in München

XPACT

Anfang der 1980er Jahre griffen mitteleuropäische Musiker die ganz eigene Improvisationskunst der Londoner Szene auf, mit der die Europäer einen riesigen Schritt weg vom amerikanischen Free Jazz machten. Eine der Schlüsselbands dieser Zeit kam aus NRW: Xpact blieb viele Jahre Maßstab und Referenzpunkt für die freie Musik, bevor die Ensemblemusiker in anderen Formationen aufgingen. Nach dem Tod des Saxophonisten Wolfgang Fuchs 2016 wurde die Band mit Stefan Keune am Saxophon neu formiert.  Jahrzehnte Erfahrung und Virtuosität versprechen ein Konzert für die Stuhlkante!

Zwar ist ihr musikalisches Schaffen nur auf einem Tonträger der Berliner Free Music Production (Deutschlands wichtigstem Label für Improvisierte Musik) vertreten, jedoch galt das Quartett in seiner Urbesetzung mit dem Anfang 2016 verstorbenen Saxophonisten Wolfgang Fuchs als einflussreiche Band der zweiten Generation Improvisierender Musiker in der BRD.

Darüber hinaus war XPACT Keimzelle des 1983 gegründeten Europäischen KING ÜBÜ ÖRCHESTRÜ, einem kammermusikalischen Gegenentwurf zu den damaligen lautstarken Free-Jazz-Orchestern.

Alle vier Musiker waren in verschiedenen Besetzungen bereits Gäste der Offenen Ohren – Stefan Keune zusammen mit Hans Schneider im Stefan Keune Trio, oder im Duo mit John Russell;
Erhard Hirt, übrigens ebenso Konzertorganisator und APPLAUS Preisträger, mit dem rts Trio; und Paul Lytton im Trio 2+2=3 mit Georg Wissel und Joker Nies.

Stefan Keune – Saxophon, Hans Schneider – Bass, Erhard Hirt – Gitarre/Electronics, Paul Lytton – Percussion

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Eintritt

15,00 €
Ermäßigt 12,00 €
bis 15 Jahre freier Eintritt

Tickets

kontakt@offeneohren.org

Veranstalter

Offene Ohren e.V.