November
20:00 Uhr
So 18:00 Uhr
Halle 01
Theater

„Bin nebenan Monologe für zuhause“ von Ingrid Lausund

Eine Veranstaltung des Heiglhoftheaters

In unserem Haus gilt die »3G-plus-Regel«. Alle Besucher*innen müssen entweder geimpft, genesen oder mittels PCR-Test (max. 48 Stunden Gültigkeit) getestet sein. Bei Schülerinnen und Schülern genügt die Vorlage ihres Schülerausweises, Kinder unter 12 brauchen keinen Test. Ein Schnell- oder Selbsttest ist nicht ausreichend.

Lockdown und Ausgangssperre. Kinos, Gasstätten und Theater sind geschlossen. Deutschland ist zwangsweise zuhause. Da bietet es sich an, bei den ersten zaghaften Öffnungsversuchen der Theater sich dem Thema zuhause zu widmen.

Das Stück „Bin nebenan – Monologe für zuhause" von Ingrid Lausund enthält zwölf Monologe von Charakteren, die auf unterschiedlichste Weise Facetten des Begriffs „zuhause“ beleuchten. Manchmal lustig, manchmal dramatisch, manchmal besinnlich. Es ist eine Odyssee durch die Absurdität des Lebens. Das Innere kehrt sich nach außen. Alles dreht sich um skurrile, vereinsamte und verunsicherte Zeitgenossen, die in ihren kleinen Paralleluniversen Überlebenskämpfe mit sich und ihrer unmittelbaren Umgebung auskämpfen. Sie scheitern, verzagen, hoffen und triumphieren, ganz so wie im richtigen Leben.

Ensemble: Petra Gudrat-Kuckertz, Christine Kuchler, Angelina Recabarren, Regina Höcherl, Katrin Rüdel, Ineke Zimmermann, Markus Flüggen, Christian Mathes, Andreas Müller, Zimmi

Künstlerische Gesamtleitung: Theresa Tremmel

Eintritt

14,00 €
Ermäßigt: 12,00 € für Schüler*in, Student*in, Rentner*in

Tickets

www.heiglhoftheater.de

Veranstalter

Heiglhoftheater GbR