Warning: Undefined variable $pid in /homepages/35/d952143895/htdocs/domains/einsteinkultur.de/wp-content/themes/einsteinkultur/inc/cpt.event.php on line 238
Mai
20:00 Uhr Halle 04
Theater

„Beethoven - Die Inszenierung eines Charakters!"

Johan Wolfgang Lampl aus Graz ist Beethoven. Beethoven, der mit seiner Radikalität und seinen Neuereungen in der Musik die Wiener Gesellschaft in neue Hörgewohnheiten stürzte, stellt sich in Glockners Inszenierung als einerseits, sehr geizig, andererseits sehr spendabel dar. Einerseits sehr empfindsam und andererseits sehr aufbrausend. Ein nicht zu greifender Charakter. Ein nicht zu greifendes Genie.

Beethoven kinderlos, soll zwei Kinder gezeugt haben. Minona mit Josephine von Stachelberg Brunsvik (Ricarda Verena Wimmer) und Karl mit Antonia Brentano (Nicola Pandelin). Beide wollte er heiraten. Beide gaben Ihm den Laufpass, weil er nicht von Stande war. So beschließt er sich seinen Neffen Carl (Burkhard Kosche), nach dem Tod seines Bruders heranzuziehen und ihn zum Musiker auszubilden, gegen den Willen der Mutter Johanna (Patricia von Miserony). Der Neffen - Konflikt eskaliert.

Zusammen mit dem Münchner Duo Faileri Failera erarbeitet Peter Glockner eine elekronische Musik, die den immer weiter fortschreitenden Gehörverlust Beethovens musikalisch beschreibt, welche wiederum mit analoger Klaviermusik (Corinna Schröder) kontrastiert wird.

Ein Theaterabend über den Ausnahme Künstler BEETHOVEN mit viel Musik und extremer theatraler Spannung.

Mit Johann Wolfgang Lampl, Uwe Thomsen, Patricia von Miserony, Burkhard Kosche, Ricarda Verena Wimmer, Nicola Pendelin, Simona Mai, Corinna Schröder, Verena Kemmer, Till Funke, Duo Faileri Failera

Textcollage: Peter Glockner / Burkhard Kosche
Regie / Raum: Peter Glockner
Kostüm: Nele Bergmann
Maske: Barbara Gellermann

Eintritt

Normal: 25,00 €
Ermäßigt: 15,00 €

Tickets

rmprod5903@aol.com

Veranstalter

R.M. Productions / Peter Glockner